So wird Ihr Eisbein perfekt

Gekochtes Eisbein – mh, lecker. Wie man es richtig zubereitet, Wissenswertes und wertvolle Tipps rund um Ihr perfektes Eisbein erfahren Sie auf dieser Seite. 

Eisbein mit Sauerkraut auf Teller

 

Was kommt in den Sud?

Eisbein wird mit reichlich Wasser in einem großen Topf gekocht. In den Topf kommt:

  • Eisbein / die Schweinehaxe
  • 1-2 Zwiebeln,
  • 2 Nelken, 
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker (Geheimdibb!-)
  • Pfeffer- und Pimentkörner
  • Lorbeerblätter
  • Reichlich Wasser (muss vollständig bedeckt sein) 

 

Wie viel Eisbein pro Person?

Normalerweise rechnet man bei Fleischgerichten mit 125-150g Fleisch pro Person. Wegen des hohen Knochenanteils sollte man für Eisbein mit 250g Person rechnen

2 Personen: ca. 500g – kleines Eisbein
4 Personen: ca. 1.000g – normales Eisbein
6 Personen: ca. 1.500g – großes Eisbein
8 Personen: ca. 2.000g – zwei Eisbeine

 

AUFGEMERKT: Das hintere Eisbein ist fleischiger als die vordere. Die vordere Haxe hat einen höheren Knochenanteil. Deshalb werden von einer hinteren Haxe mehr Esser satt, als von einer vorderen. Wir verkaufen die hintere Haxe exakt nach dem gewünschten Gewicht.

Wie lange muss das Eisbein kochen?

Das Fleisch sollte so lange im Sud vor sich in simmern (nicht sprudelnd kochen), bis es sich leicht vom Knochen löst. Die Kochzeit variiert je nach Gewicht:

Kleines Eisbein ca. 500g –  1,5-2 Std
Mittleres Eisbein ca. 1000g – über 2 Std.
Großes Eisbein ca. 1.500g – 2,5 bis 3 Std.
Mehrere Eisbeine > 2.000g – ca. 3 Std.

Das Eisbein wird nicht weich. Was mache ich falsch?

geduldig weiterkochen lassen. Nicht jedes Eisbein ist gleich. Je nach Größe und Tier darf ein Eisbein bis zu 3 Stunden kochen. Weil Eisbein durchzogen ist, braucht es eine lange Kochzeit. Das Warten lohnt sich, denn gerade Knochen und Sehnen geben reichlich Geschmack. Achten Sie darauf, dass der Sud leicht simmert und nicht sprudelnd kocht.

Kann man Eisbein im Schnellkochtopf machen?

Ja, das geht und das Eisbein ist dann sogar in der halben Zeit fertig. Tipps und Tricks zu dieser speziellen Methode finden Sie hier: https://schnellkochtopf-rezept.de/eisbein-im-schnellkochtopf/

Eisbein im Backofen: Aus Schwarte wird Kruste

Im Backofen wird die weiche Schwarte zur knusprigen Kruste. Dazu das fertig gekochte Eisbein bei über 200 °C im Backofen leicht angrillen. Das kann je nach Ofen zwischen 10 und 30 Minuten dauern. ACHTUNG: Bitte dabei stehen bleiben, von Zeit zu Zeit drehen und mit Sud übergießen, damit die Kruste nicht anbrennt.

 

Welche Beilagen passen zum Eisbein?

Ganz klassisch: Sauerkraut und Salzkartoffeln. Nördlich des Mains wird auch gern Erbsenpüree dazu gereicht. Übrigens: Bei uns können Sie sowohl gekochtes Sauerkraut als auch frisches rohes Sauerkraut kaufen. 

 

Sauerkraut im Eisbein-Sud.

Der Eisbein-Sud ist ein hervorragender Geschmacksträger. Wenn Sie Sauerkraut zum Eisbein planen, dann kochen Sie es im Sud des Eisbeins. Dazu etwas Apfelsaft bzw. Weißwein, Schmalz, Lorbeer und Piment. Wer will, gibt zusätzlich noch etwas Kümmel bei. So wird das schwere Gericht etwas bekömmlicher.

Warum das Eisbein Eisbein heisst:

Die Beinknochen wurden früher tatsächlich als Schlittschuhkufen verwendet. Die Menschen bohrten Löcher in den Knochen und haben diesen mit Sehnen an den Füßen befestigt. So konnten sie sich auf zugefrorenen Seen viel schneller fortbewegen. Sehr viel später wurde der Knochen durch Metallkufen ersetzt. Noch heute heißen Schlittschuhe auf Schwedisch „isläggor“ und auf Norwegisch „islegg“: Eisbein.

Hier Eisbein kaufen

Beim Naturmetzger können Sie Eisbein, Sauerkraut und Meerrettich bestellen. Wir liefen mit gekühltem Versand. 

Eisbein kaufen